Standardseite

Regina Werner-Dietrich, in einem musikalischen Umfeld aufgewachsen, welches ihr umfangreiches Tätigskeitfeld prägte, beendete 1973 ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ zu Leipzig. Bereits im Jahr zuvor wurde sie Preisträgerin des Internationalen J. S. Bach-Wettbewerbes.

Kurt Masur verpflichtete sie 1974 als Solistin des Leipziger Gewandhausorchesters. Damit begann eine umfangreiche Konzerttätigkeit im In-und Ausland (Europa, Japan, Korea). In dieser Zeit entstanden zahlreiche Rundfunk-,Fernseh-und Plattenaufnahmen. Von letzteren sind Gesamteinspielungen von Händels Oratorien „Der Messias“, „Semele“ und „Salomo“ sowie Haydns „Die Schöpfung“ besonders zu nennen.

Einen umfangreichen Anteil nahm die Tätigkeit als Bach-Interpretin im Zusammenwirken mit dem Leipziger Thomanerchor ein. Dies gilt für die Aufführung von Kantaten und Oratorien in Leipzig und im Ausland, besonders in Japan. Eine langjährige Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Barockmusik  bestand u.a. auch mit der Kammermusikvereinigung „Concentus Musicus Lipsiensis“ und dem Händel-Festspielorchester Halle/S.

Das große Liedrepertoire wurde in einer Vielzahl von Liederabenden geboten, insbesondere auch im Gewandhaus zu Leipzig.

Regina Werner war über viele Jahre durch Gastverträge mit den Opernhäusern Leipzig, Chemnitz, Halle/S., der Komischen Oper Berlin und der Staatsoper Dresden verbunden, u.a. in den Partien der Susanna in „Figaros Hochzeit“, der Gilda in „Rigoletto“, der Sophie in „Der Rosenkavalier“, der Marzelline in „Fidelio“, der Norina in „Don Pasquale“, der Königin der Nacht in „Die Zauberflöte“ und der Adele in „Die Fledermaus“. 

Das Operetten-Metier komplettiert das umfangreiche Repertoire, dargeboten in vielen Rundfunk-und Fernsehveranstaltungen und Operettenkonzerten, (u.a. in der Kölner Philharmonie und zu den Offenbach-Festspielen in Bad Ems) sowie mit dem Orchester der Musikalischen Komödie der Oper Leipzig und dem Salonorchester "Cappuccino".

Die umfangreichen Erfahrungen werden als Professorin an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater sowie in nationalen und internationalen Meisterkursen weitergegeben, u.a. in Paris.

Des Weiteren war Regina Werner als Jurorin in verschiedenen Wettbewerben, u.a. im Bundeswettbewerb für Gesang integriert. Gegenwärtig sind 18 Studenten in ihrer Klasse an der Hochschule. Zusätzlich gibt sie dort jährlich einen stark frequentierten Operettenkurs.

Ihre Absolventen konnten in der überwiegenden Mehrzahl unmittelbar nach dem Studium, manche  noch während der Ausbildung solistisch an Opernhäusern und in Rundfunk-und Opernchören tätig werden, einige schlugen eine internationale Karriere ein. Zahlreiche Schüler wurden Preisträger bzw. Finalisten internationaler Wettbewerbe, u.a. des Competizione dell` Opera, des ARD-Wettbewerbes München und des BBC Cardiff Singers of the World. Im Berufsleben stehende Sänger suchen ihren Rat.

2015 erhielt sie die Ehrenprofessur der Hochschule für Musik und Theater Leipzig.

 

Kammersängerin Regina Werner, Soprano

Regina Werner`s extensive field of artist activity was highly influenced by the musical milieu in which she grew up. One year before she gratuated in 1973 from the Hochschule „Felix Mendelssohn Bartholdy“ zu Leipzig with a Diplom (degree) in voice and vocal pedagogy, she had already been named one of the winners of the International J.S.Bach Competition.

Her career as a concert singer began in 1974 when Kurt Masur engaged her as soloist with the Gewandhaus Orchestra. She appeared in concert with this orchestra in germany, many other European countries, Japan,and Korea. During the same period she made many radio and television appearances in addition to numerous commercial recordings.The recordings of Händel´S „Messiah“,“Semele“,and „Salomo“, as well as Haydn´S „Creation“ deserve special mention.

Collaboration with Leipzig´s St.Thomas Boys Choir in performances of cantatas and oratorios formed a substantial part of Ms. Werner´s work as an interpreter of Bach´s music. These performances took place in Leipzig as well as abroad, especially in Japan. She was also involved in a long-standing collaboration in the field of Barock music with the formation „Concentus Musicus Lipsiensis“,and the Händel Festspiel Orchestra in Halle, among others.

Ms. Werner displayed her extensiv Lied repertory in numerous recitals, particulary in Leipzig´s Gewandhaus.

Over a period of many years,Regina Werner was engaded as a guest in the opera houses of Leipzig,Chemnitz,and Halle, as well as at the Comic Opera in Berlin and the State Opera Dresden. In these theaters she sang the roles of Susanna in „The Marriage of Figaro“, Gilda in „Rigoletto“, Sophie in „The Rosenkavalier“, Marzelline in „Fidelio“, Norina in „Don Pasquale“, the Queen of the Night in „Magic Flute“, and Adele in „Die Fledermaus“, among others.

Operetta performances in radio ,television and live-in concert rounded out Ms.Werner´s  extensiv repertory. The Cologne Philharmonie, the Offenbach Festival in Bad Ems, the orchestra of the Leipzig Comic Opera, and the Salon Orchestra „Cappuccino“ served as colloborators in this milieu.

Her position as professor since 1993 at the Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig as well as her participation in international workshops and master classes, amongst in Paris, allows Regina Werner ample opportunity to pass on her considerable experience to her students. Several of them are winner or finalists in national and international vocal competitions as the ARD-Wettbewerb München, Competizione dell´Opera and BBC Cardiff Singers of the World. The vast majority immediately after graduation were active as a soloist in opera houses ore in radio and opera choruses. Some started an international career. Singers standing in professional life seek her advice.

Regina Werner was also a jury member for various vocal competitions, such as the National Vocal Competition (Bundeswettbewerb für Gesang).

2015 the Hochschule für Musik und Theater in Leipzig awarded her on a honorary professorship.

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123webseite.de
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

21.04 | 02:04

Sehr geehrte Frau Prof.Werner,es war wieder ein ganz toller Abend (20.4.2016)
danke an Ihre Studenten und an Sie,bin öfters in der MHS.Alles Gute K.Teebken

...
15.11 | 00:51

http://www.mdr.de/mdr-figaro/index.html
Hier der Link zu unserem Gespräch, liebe Regina.
Bettina

...
16.11 | 23:29

diesen "Kritiken" kann man nichts mehr hinzufügen.
Sie entsprechen absolut meinen Beurteilungen dieser Sopranistin R. W.

...
31.10 | 13:18

wenn man in seinem Leben so viel erreicht hat, kann man voller Stolz
zurückblicken. Sie hat ihren Lebenstraum erfüllen können.

...
Ihnen gefällt diese Seite